ANGST/MASCHINE

Mit: Mikkel A. Toettrup, Lotta Sandborgh, Clara Wärme Otterstrom, Aron Nowak, Sophie Becker, Theresa-Sophie Weihmayr, Daniel Adriansson


Texte Ulrike Feibig & Ensemble
Bühne Anna Knöller
Kostüm Johanna Armstorfer
Dramaturgie Nadine Wiedemann, Natalie Baudy
Inszenierung + Musik: Fiete Wachholtz

Projektentwicklung mit Texten von Ulrike Feibig, allen Spieler*innen und Fiete Wachholtz

Premiere: 20.05.2017

Theater: Akademietheater Mitte - Theaterakademie August Everding München

Die Maschinen bringen uns überall hin und die Welt zu uns nach Hause; sie rechnen, denken, lesen, arbeiten, erzählen, hören uns zu, verbringen Zeit mit uns, sprechen für und mit uns.

Wovor haben wir also solche Angst?

Für meine Bachelorabschlussinszenierung ANGST/MASCHINE hatte ich bereits vor Probenbeginn 20 Minuten Originalmusik geschrieben und entwickelte mit den Tänzer*innen in den gemeinsamen Improvisationen weitere Stücke, die eigene Texte der Darsteller*innen - von einer synthetischen Stimme gesprochen - mit meiner Musik verband. Die Texte waren ein Ergebnis von gemeinsamen Interviews während der Proben oder selbstverfassten Gedanken der Tänzer*innen. ANGST/MASCHINE funktionierte für mich wie eine Band in der alle Spieler*innen jeden eigenen kreativen Output in das   gemeinsame Großprojekt ANGST/MASCHINE fließen ließen.

 

Link zum digitalen Programmheft der Theaterakademie

 

© Fotos: Regine Heiland